Logo Dr. F. Marcel Blistyar
Zahnbehandlungen Zahnschmuck Hypnose
Hypnose beim Zahnarzt
Ein Weg zur entspannten und angstfreien Behandlung
Immer mehr Patienten entscheiden sich für eine zahnärztliche Behandlung in Hypnose. Ob Angst vor zahnmedizinischen Eingriffen, Spritzenangst, starker Würgereiz, Zähneknirschen oder Medikamentenallergie: Medizinische Hypnose ist ein wirksames Mittel, um einen angstfreien, schmerzarmen und entspannten Zahnarztbesuch zu erleben.

Was ist Hypnose?
Definition des Begriffs
Hypnose (von Hypnos, dem griechischen Gott des Schlafes) ist ein Verfahren zur Erlangung eines verändrten Bewusstseinszustandes, der hypnotischen Trance, die durch tiefe Entspannung und Empfänglichkeit für Suggestionen gekennzeichnet ist. In Trance ist die gesamte Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache gerichtet, so dass die restliche Umgebung ganz oder teilweise ausgeblendet wird wie wir es im Alltag erleben können, wenn wir joggen, ein spannendes Buch lesen oder uns auf eine schwierige Arbeit konzentrieren.
So wirkt Hypnose?
Die natürliche Fähigkeit zur Alltagstrance wird in der zahnmedizinischen Anwendung der Hypnose gezielt gefördert und verstärkt. So wird es dem Patienten möglich, sich gedanklich aus der momentanen Behandlungssituation zu entfernen und sich auf angenehme Vorstellungen und Erinnerungen zu konzentrieren. Es kommt zu einer völligen körperlichen Entspannung: Die Atmung wird ruhig, der Blutdruck sinkt und der Pulsschlag verlangsamt sich. In diesem Zustand können sogar chirurgische Eingriffe durchgeführt werden, ohne dass der Patient etwas davon spürt.
Kinder- und Erwachsenenhypnose
Etwa achtzig Prozent der Erwachsenen sind gut, zehn Prozent sogar sehr gut hypnotisierbar. Die Kinderhypnose unterscheidet sich in einigen wesentlichen Aspekten von der Erwachsenenhypnose. Hier wird eher die spielerische Art und Weise angewendet, um so die Furcht vor dem Zahnarztbesuch zu verringern.
Vorteile einer Behandlung in Hypnose
  • Angenehmes Erleben während der Behandlung und ruhiger Verlauf
  • Weniger Stress für Patient und Behandler
  • Wirksame Schmerzkontrolle
  • Kaum Schwellungen
  • Geringe oder keine Nachblutungen
  • Kaum Beschwerden
  • Schnelle Wundheilung